North Queensland

Nach einer etwas längeren Ruhephase in Cairns haben wir uns entschlossen weiterzureisen. Aber natürlich nicht ohne das berühmt berüchtigte Great Barrier Reef zu begutachten. Wir buchten eine für uns recht teure (aber für Cairns noch günstige) Schnorcheltour zum äußeren Riff. Wir entschieden uns für den Anbieter Reef Quest, da dieser kostenlos Taucherbrillen mit Sehstärke anbietet.
40 – 50km Bootstour auf rauer See und schon waren wir am Ziel: Hastings Reef. Gleich 5 min nachdem wir im Wasser gelandet sind, erblickte Yvonne einen kleinen Hai. Für die erste Schnorchelrunde haben wir uns ca. eine Stunde Zeit genommen.

Yvonne als erfahrene Schnorchlerin blieb jedoch ein bisschen länger im Wasser und nur das Mittagessen konnte sie aus dem Wasser locken. Nach dem leider kalten Mittagessen fuhr das Boot ein zweites Riff an, was aber nur 500 Meter vom ersten entfernt war. Hier erblickten wir eine riesige Wasserschildkröte, wieder einen kleinen Hai und Yvi konnte sogar einen riesigen Fisch streicheln (Ein Fotograf hat hiervon auch ein Bild geschossen, wollte jedoch 18$/pro Foto haben, was uns zu teuer war).

0009_0509-0909_Cairns_sterne_4

Alles in allem war es ein schöner Tag mit vielen Erlebnissen, nur leider war das Great Barrier Reef lange nicht so bunt wie wir es uns vorgestellt hatten und die Crew bzw. die Leistungen an Bord war mehr auf Massenabfertigung getrimmt, was wir für 130$ pro Person etwas unverschämt fanden.

Auf der Suche nach einem Job verschlug es uns in die wunderschönen Tablelands im Inland. Leider hatte weder Mareeba noch Atherton Arbeit für uns. Dafür genossen wir die bergigen Strassen mit Ausblick, den Eacham See mit Wasserschildkröten und einige schöne Wasserfälle wie die Millaa Millaa Falls. Außerdem entdeckten wir einen Teich, wo es kleine Schnabeltiere zu sehen gab. Leider waren die Tierchen so scheu, dass es schwierig war ein gutes Foto zu schießen.

0011_Weg_nach_Townsville_sterne_4-2

Eigentlich wollten wir eine Nacht im Paronella Park verbringen, wir kamen jedoch schon morgens dort an. Als wir uns die Karte vor dem Park anschauten, stellten wir fest, dass man von außen schon 50% des Parks insbesondere die von Regenwald bewachsene Schlossruine sehen konnte und es uns nicht wert war für die anderen 50% 60$ für 2 Personen zu zahlen. Überall stand Paronella Park als Must do NO. 1, aber vielleicht liegt das auch daran, dass die Australier sonst nirgendwo Schlösser haben. Wir als Europäer kennen Schlösser zur Genüge und können dieses „Highlight“ ohne schlechtes Gewissen skippen.

0011_Weg_nach_Townsville_sterne_4

Weiter ging es zum höchsten einstufigen Wasserfall in ganz Australien. Über 260m fällt das Wasser hier in die Tiefe, was sehr beeindruckend ist. Der obere kleine Fall vom ersten zum zweiten Rock Pool beträgt schon 20m. Ein persönliches Must-do unsererseits: die Wallaman Falls. Leider war der Weg zu dem Grund des Falls gesperrt. Aber der Lookout war den Weg allemal wert.

0011_Weg_nach_Townsville_sterne_5-2

Die letzten zwei Tage verbrachten wir im Paluma Nationalpark, wo es viele kleine Wasserläufe und Badestellen gab. Wir ließen es uns ein wenig gut gehen und genossen die Natur, die Sonne und das Wasser. Gewohnt haben wir in der Woche hauptsächlich auf QWPS und EPA-Campingplätzen, die in National Parks überall zugegen sind und nur 5,15$ pro Person kosten und meist mit Toiletten, (meist kalten) Duschen und Kochstellen/BBQ’s ausgestattet sind.

0011_Weg_nach_Townsville_sterne_4-8

Jetzt sind wir im schönen Townsville angekommen, was Yvi viel besser gefällt als Cairns. Wunderschöne Strände, herrlicher Rock Pool zum Baden, schöne Parks, ein großer Berg (Castle Hill) in der Mitte und ganz wichtig kostenlose Parkplätze direkt an der Promenade. :)

0012_townsville_sterne_5

Heute verlassen wir unsere Couchsurfer Anja (Deutsche) und Troy (Australier) in Townsville und fahren nach Airlie Beach und zu den Whitsundays.

weitere Bilder in unserer Gallery

Kommentare

3 Antworten auf „North Queensland“

  1. @QPOU dafür sind wir hergekommen :) den Ayers Rock haben wir noch nicht erklommen, aber falls wir die riesen Strecke noch auf uns nehmen, bekommst du auch die Karte ;) Ansonsten find ich ein anderes tolles Motiv ;)

  2. ja, die heutige Jugend: lungert irgendwo rum, findet angeblich keine Arbeit, während sich das Alter den Buckel krumm schuftet ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.