Unsere Australien Highlights

Vor ziemlich genau einem Jahr sind wir hier im schönen und tropischen Darwin angekommen. Nach dem stressigen Bangkok war das eine echte Erholung für uns, aber auch eine große Herausforderung, denn hier sollte unsere große Reise durch Australien starten.
Nun sind wir wieder an dem gleichen Ort und schauen auf ein wundervolles Jahr aus Reisen, Entdeckungen, neuen Bekanntschaften und Jobs zurück. Mit diesem Beitrag möchten wir noch einmal unsere Highlights unseres Australientrips vorstellen. Falls einer von euch auch mal in die Versuchung kommen sollte einen Trip durch Australien zu unternehmen, möchten wir euch ja nicht im Regen stehen lassen.

Im Northern Territory haben wir leider nicht alles sehen können, was wir uns vorgenommen haben, aber Litchfield National Park war auf jeden Fall eines unserer persönlichen Hightlights in Australien. Wo kann man schon einmal so leicht in einem Wasserfallbecken baden oder in metertiefe Felsbecken hineinspringen. Leider ist der Park in der Hochsaison ein wenig überfüllt, dennoch findet man auch ruhigere Plätze. Am besten ist es jedoch am Anfang oder am Ende der Trockenzeit vorbeizuschauen oder früh morgens oder spät abends in das kühle Nass zu springen. Ein weiteres Highlight war natürlich unsere „Jumping Crocodile“ Tour auf dem Adelaide River. So nah und in wilder Umgebung kann man diese beeindruckenden riesigen Tiere wohl nirgends wo erleben wie hier.

Wangi Falls im Litchfield NP Riesenkrokodil im Adelade River

Litchfield National Park Bilder

(Alle Artikel zum Northern Territory könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

In Queensland gab es viele Stellen, die uns gut gefallen haben. Die schönsten waren jedoch mit Abstand Whitsunday und Fraser Island. Die Inseln haben es uns angetan. Wir haben noch nie so weiße Strände gesehen wie auf den Whitsunday Islands. Unsere nette Boots-Crew hat auch noch Einiges dazu beigetragen, dass wir diesen Tag einfach genossen haben. Außerdem war das Barbecue am Strand einfach famos und lecker!
Fraser Island war so das ganze Gegenteil. Eher eine rauhere Insel und das Wetter war auch etwas kühler. Wir verbrachten ganze fünf Abendteuertage dort und durchkurvten das erste mal im Vierradantrieb die sandige Insel. Auch wenn wir die Hauptattraktion “Lake Mckenzie” aufgrund eines Feuers nicht sehen konnten, gefiel uns die Insel richtig gut. Nicht nur das Wrack, was am Strand vor sich hin rostete und die berühmtem Champagner Pools verzauberten uns, nein auch die weniger touristische Westküste hatte seinen ganz eigenen Charme.

0013_AirlieBeach_Whitsundays_sterne_5-9

Whitsunday Bilder | Fraser Island Bilder

(Alle Artikel zu Queensland könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

In New South Wales hörte zwar eigentlich der tropische Regenwald mehr oder weniger auf, aber eines unserer Höhepunkte dort ist trotzdem Einer. Der Dorrigo National Park hat es uns hier angetan, obwohl oder vielleicht gerade weil wir ihn im Regen durchwandert haben. Die Wasserfälle und der Regenwald boten auf einmal eine ganz andere Atmosphere und diese hat uns verzaubert.
Auch wenn wir die Städte immer erst nach den Naturwundern erwähnen, muss man doch zugeben, dass Sydney wahrscheinlich schon ein kleines Highlight war. Mitten in dieser riesigen Metropole zu stehen, all die Menschen zu beobachten und die Sehenswürdigkeiten zu bewundern, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, hatte schon etwas für sich. Ein eher persönliches Highlight war natrürlich auch der Besuch von Phils Eltern in Pambula. Erstens haben wir uns als Gäste bei Berry und Sandra sehr wohl gefühlt und zweitens hat uns die Umgebung ebenfalls sehr gut gefallen.

Opera House - Sydney Australia

Sydney Bilder

0020_CoffsHabour-Sydney_sterne_4-4

Dorrigo Bilder

(Alle Artikel zu New South Wales könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

In Victoria ist uns noch ganz stark die Great Ocean Road in Erinnerung, die doch so ihre Spuren hinterlässt. Leider ein viel zu touristisches Ziel, aber nicht ohne Grund. Die magische Stimmung, die sich ausbreitet, wenn die Sonne über den „12“ Aposteln auf- oder untergeht, ist unfassbar und wir sind sehr froh beides miterlebt zu haben.
Auch hier ist die Großstadt Melbourne nicht außer acht zu lassen. Wir haben uns in Melbourne ebenfalls sehr wohl gefühlt und konnten uns im Gegensatz zu Sydney noch ein bisschen mehr mit der Stadt anfreunden. Die Atmosphäre schien uns in Melbourne entspannter und die Menschen kamen oft nicht so snobby daher, wie in Sydney. Die Stadt wirkt insgesamt etwas alternativer und gelassener als Sydney.

07_Great_Ocean_Road_sterne_4-6

Melbourne & Great Ocean Road Bilder

(Alle Artikel zu Victoria könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

Tasmanien an sich war eine ganz andere Erfahrung. Eine kleine Insel, die gar nicht zu Australien gehören zu schien. Distanzen von Bergen zum Meer waren minimal und es gab vieles auf einer kleinen Fläche zu bestaunen. Wirklich beeindruckt hat uns Lake Peddar, der vollkommen abseits von aller menschlichen Zivilisation in mitten von Wildnis umgeben liegt. Dieser künstlich geflutete See hat immense Ausmaße und sieht einfach wunderschön in Mitten der bergigen Landschaft aus.
Andererseits müssen wir auch wieder zugeben, dass uns die touristische Hauptattraktion nicht kalt gelassen hat. Der “Cradle Mountain National Park” war wunderschön und wir durften dort sogar unseren ersten Wombat bestaunen.
Ein weiterer persönlicher Höhepunkt in Tasmanien war Georg und Jolly in Franklin wiederzusehen. Alle wichtigen Erfahrungsberichte wurde ausgetauscht und das „Rumwerkeln“ an den Holzbooten hat uns auch gut gefallen.

03_Westen_sterne_4-3

Tasmanien Bilder

(Alle Artikel zu Tasmanien könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

Wenn man bedenkt, dass Western Australia ungefähr so groß ist wie Queensland, New South Wales und Victoria zusammen (oder ungefähr das 7,2-fache von Deutschland), ist es wahnsinnig schwer seine Highlights herauszupicken. Dieser Staat ist so unterschiedlich und hat so Einiges zu bieten. Wir genossen auf jeden Fall die schönen weißen Strände in Esperance. Auch die großen Wälder mit den riesigen Bäumen um Pamberton und den Warren River werden wir nie vergessen. Die Kletterei auf einen 60m hohen Baum ist schon eine ganz besondere Erfahrung.
Weiter im Norden, einige 1000 Kilometer weit weg, faszinierte uns dann die Unterwasserwelt. Noch mehr als das Great Barrier Reef genossen wir das Schnorcheln im Ningaloo Reef. Auch wenn wir leider nicht vom Schwimmen mit Whale Sharks berichten können, so sind wir schon von der einfachen Unterwasserwelt mit Riffhaien, riesigen Rochen und Schildkröten begeistert.
Ebenfalls eines der schönsten und abenteuerlichsten Plätze in Australien entdeckten wir in Western Australia: den Karijini National Park in der Pilbara Region. Es war für uns eine ganz besondere Erfahrung in mitten der Schluchten und zwar auch durch Wasser zu wandern und zu klettern. Und auch das Schwimmbecken mit der natürlichen Dusche durch herunterrinnedes Wasser war einfach faszinierend. Die weite Fahrt von mehreren tausend Kilometern hat sich auf jeden Fall gelohnt.

18_Pilbara-Karijini_sterne_4_DSC_0547

Pilbara und Karijine NP Bilder

(Alle Artikel zu Western Australia könnt ihr in der entsprechenden Kategorie noch einmal nachlesen)

Auf der folgenden Karte findet ihr noch einmal eine Übersicht unserer Reiseroute durch Australien mit unseren persönlichen Highlights.


Our travel route auf einer größeren Karte anzeigen

Fairerweise muss man aber hinzufügen, dass unsere Zeit in Darwin (also die letzten drei Monate) auch ein kleines Highlight war. Zwar versumpften wir auch ein wenig im Alltag und mussten viel arbeiten, aber wir lernten unheimlich viele nette Leute kennen und lebten uns in Dan’s Haus (und vormals in Sally’s Wohnung) wunderbar ein. Durch das Arbeiten an einem Ort, konnten wir auch die Kultur und die Lebensweise der Australier noch ein Stück näher kennen lernen und sind sehr froh über diese Erfahrung.

Leider haben wir es bis jetzt immer noch nicht geschafft Teile der Kimberleys und Zentralaustralien zu erkunden. Vielleicht hätte uns das noch zusätzliche Highlights geschaffen. Dennoch sehen wir es alles positiv und sagen uns: Wir haben einen Grund, um noch einmal wieder zukommen.

Und nun müssen wir uns von diesem wundervollen Land vorerst verabschieden, was uns ganz und gar nicht einfach fällt. Nach einer wunderbaren Zeit in Dan’s Haus schon gar nicht. Am 15.08. wird unser Flieger Richtung Asien düsen und ein neues Abendteuer wird beginnen. Mal sehen, was uns dort so erwartet.

Kommentare

5 Antworten auf „Unsere Australien Highlights“

  1. Schöne Zusammenfassung !!
    Euch wünsche ich eine schöne Zeit in Asien, mit vielen tollen Erlebnissen. Und wir können jetzt bestimmt häufiger im blog neue Beiträge und schöne Fotos finden… :-D
    Ich freue mich drauf!

  2. Danke für die Zusammenfassung der Highlights. Ich werde Eure Reiseberichte für meine Reiseplanung benutzen. Ich werde einfach noch einmal virtuell hinterherreisen.
    Für Asien wünsche ich Euch viel Glück und viele tolle Erlebnisse.
    Bin schon gespannt auf die nächsten Berichte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.